Ganzhautlich: Ganzheitlich für Ihre Haut

Unsere Haut und Schleimhäute, besonders die des Darmes, sind als größte Grenz- und Austauschflächen unseres Körpers in zunehmendem Maße schädlichen Umweltfaktoren ausgesetzt, mit denen sich unser Immunsystem auseinander setzen muss. So führen Schadstoffe z.B. in unserer Nahrung oder in Kosmetika zu entzündlichen Reaktionen an der Haut oder – als Fernreaktion – auch an anderen Körperorganen. Während herkömmliche Therapien überwiegend äußerlich, bzw. symptomatisch erfolgen, bemühen wir uns, möglichst ursächlich, zu behandeln, d.h. Auslöser bzw. Einflussfaktoren für die Symptome zu finden, Belastungen zu senken und Mangelzustände auszugleichen um das Immunsystem und den Stoffwechsel wieder in die Regulation zu bringen.

Ganzheitlich in diesem Sinne beinhaltet sowohl die Einbeziehung des ganzen Menschen, körperlich und psychisch, als auch das Ausschöpfen des gesamten Repertoires an diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten aus „Schulmedizin“ und „Alternativmedizin“.

Mit viel Erfahrung, Wissen und Einfühlungsvermögen werden in der Hautarzt-Praxis Dr. Inga Stocks individuelle Handlungsstrategien für Therapie und Prävention entwickelt, die die Patienten aktiv mit einbeziehen. Damit Sie sich wieder wohlfühlen in Ihrer Haut.

Unsere Praxisschwerpunkte sind:

  • Allergien/ Umweltmedizin

  • Computergestütztes Hautkrebs-Screening

  • Entgiftung, Schwermetallausleitung

  • Borreliose

 


Aktuell bei Dr. Inga Stocks:


8. November 2017

Woher kommt das denn?…

…Ist eine der am häufigsten gestellten Fragen meiner Patienten, insbesondere wenn es um festgestellte Schwermetallbelastungen geht.

Oft sind bereits im Blut relevante Konzentrationen u.a. an Blei, Cadmium und Quecksilber nachweisbar, die als

Weiterlesen …


3. Mai 2017

Ernährungsumstellung hat Einfluss auf Ekzeme

Immer wieder wird ein Zusammenhang zwischen Nahrungsmitteln und der Ausprägung der Neurodermitis bei betroffenen Personen beobachtet, die nicht oder nur zum Teil über die bekannten allergischen Mechanismen zu erklären sind. In einer aktuellen Studie

Weiterlesen …